Bürgerschule
Freizeit- & Kulturkreis Bokel-Augustfehn e.V.
Buergerschule.com

Veranstaltungen


Zwischenahner Büchertage 2020

Freitag 07.02., Samstag 08.02. und Sonntag 09.02.

 „Büchertage machen Lust aufs Lesen“ - „Lesen ist cool!“

Im Wintergarten und Lesesaal der Wandelhalle gibt es wieder Literatur für jedermann am Bücherwochenende: 

Freitag 07.02.2020 von 14 bis 18 Uhr
Samstag 08.02.2020 von 10 bis 18 Uhr

Sonntag 09.02.2020 von 10 bis 17 Uhr

Eine Besonderheit zu diesen Büchertagen: Umweltkrise, Klimakrise, Artenkrise – wo anfangen und wie?

Fußspuren in der Asche: Vor 3,6 Millionen Jahren liefen unsere Vorfahren durch die feuchte Asche eines ausbrechenden Vulkans. Dabei hinterließen sie ihre Fußspuren. Welche Abdrücke werden wir hinterlassen? Schlagworte wie Regenwald, Müllkippe, Plastik, Meeresverschmutzung etc. sind heute schon in aller Munde. Das Meer ist schon immer ein Ansporn für Entdecker, Abendteurer, Literaten und Fantasten. Wie gehen wir heute mit ihm um?

Eine große Auswahl zu diesen Themen finden Sie an diesem Wochenende.

                                                     

Aber auch das bewährte, breit gefächerte Sortiment von Romanen und Krimis über Kinder- und Jugendbücher bis hin zu Sachbüchern aller Art können Sie wieder entdecken. Wer auf der Suche nach aktuellen Erscheinungen ist, wird hier ebenso fündig wie Sammler oder Literaturfreunde, die auf der Suche nach seltenen oder vergriffenen Werken sind. Ferner finden Sie auch Neuzugänge zur Ammerländer Heimatliteratur.

Hier entdecken Sie eigentlich alles, wonach Sie schon lange gesucht haben.

Eintritt frei!

Ort: Auf dem Hohen Ufer 24, 26160 Bad Zwischenahn

Informationen bei:
Antiquariat Karl-Heinz Matten - Hauptstr. 586 - 26689 Augustfehn - 0 44 89 - 94 17 47 matten@t-online.de - www.antiquariat-matten.de

Antiquariat Nordwest-Buch - Kai Uwe Holtmann - Bundesstraße 156 - 26349 Jade - Tel. 0 44 55 – 99 90 50 - nordwest-buch@ewetel.net

 


Rock am Springbrunnen - Benefizkonzert

Samstag, 07.09.2019 - 16.00 bis 23.30 Uhr

Over the Horizon Open Air- Benefizkonzert am Springbrunnen

Der Freizeit- und Kultrurkreis Bokel-Augustfehn e.V. freut sich wieder darauf ein Benefizkonzert zugunsten des autonomen Frauenhauses in Oldenburg zu unterstützen.

Die Band Rock Therapy (Initiator der Veranstaltung) hat sich durch ihren Song "Anymore" einem Thema angenommen, welches Aufmerksamkeit erfordert und nicht unter den Tisch gekehrt werden darf! Gewalt an Frauen - Ein Tabu, aber kein Tabu-Thema!

Die Zahl häuslicher Gewalt nimmt trotz unserer aufgeklärten, modernen und gleichgestellten Gesellschaft nicht ab. Eine Tatsache die sowohl erschreckend, als auch bestürzend ist. Die Oldenburger Rockband ROCK THERAPY veröffentlichte zum Weltfrauentag am 08.03.2019 ihr Musikvideo zum Song "Anymore" und visualisierte den Song.

Die Botschaft ist klar: "Du bist nicht allein!"

Ein Musikvideo als Weckruf der Gesellschaft soll jedoch nicht reichen. Aus diesem Grund hat das Rock-am-Springbrunnen-Team sich dazu entschlossen, das diesjährige Benefizkonzert diesem Thema zu widmen. Die Gewinne, die durch das Konzert erzielt werden, sollen dem Oldenburger Frauenhaus gespendet werden.

Folgende Bands werden für uns spielen:

Rock Therapy
Honeytruck
We are Riot
Straitjacket
Everend

Youtube-Link zum Song "Anymore"  https://youtu.be/v72dKJwZSzM

Der Vorverkauf startet am 01.06.2019 - Alle Infos zum Rock am Springbrunnen findest Du auch hier!

Termin: Sa, 07. Sept. 2019 - 16.00 bis 23.30 Uhr

Ort: Springbrunnengelände in Augustfehn, Mühlenstr. 25

Kosten im Vorverkauf: 6,00 Euro

Kosten an der Abendkasse: 10,00 Euro


Apen eine Ausstellung zur Steinzeit direkt vor der Haustür

13.06.2019 bis 12.07.2019

                                                       

In einer Ausstellung in der Volksbank Apen, die von der Oldenburgischen Landschaft in Kooperation mit dem Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg sowie der Gemeinde Apen und dem Freizeit- und Kulturkreis Bokel-Augustfehn e.V. präsentiert wird, werden Funde der Burg Apen gezeigt.

Vom 13. Juni bis zum 12. Juli 2019 können sich Besucher zu den bekannten Öffnungszeiten in den Räumen der Volksbank Hauptstraße 215 in Apen, die uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden, auf eine Zeitreise begeben und Originalfunde bestaunen.

Die Festung Apen stand in unmittelbarer Nähe zum Viehmarktplatz und wurde von den „Herren von Apen“ als Burg errichtet und später zur Festung ausgebaut, vor allem um Zölle zu erheben. Urkundlich erwähnt wurden sie schon um 1233. Im Mittelalter waren die Bauern verpflichtet in den Wintermonaten den Burggraben der Festung für den Verteidigungsfall eisfrei zu halten.

Auch hält sich in der Ortschaft bis heute die Sage, dass man von der alten Festung durch einen Tunnel direkt in das Kirchengemäuer der heutigen St. Nikolai Kirche gelangen konnte und so mancher Burgherr in der Not über diesen Weg fliehen konnte. Gefunden hat man diesen Fluchtweg bis heute jedoch nicht.

In den Jahren 1969 und 1970 hat der Prähistoriker Dr. Dieter Zoller Grabungen auf dem Festungsgelände durchgeführt. Dabei wurden zahlreiche nennenswerte Funde geborgen, die jetzt gezeigt werden sollen.

In einer bisher noch nicht gezeigten Dokumentation werden auf 4 Schautafeln anhand alter Zeitungen und Karten die geschichtliche Entwicklung und die damalige Bedeutung der Aper Festung geschildert.

Die Unterlagen wurden uns von der Königlichen Dänischen Nationalbibliothek Kopenhagens eigens für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt.



Archivierte Einträge anzeigen

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2017 freeline webservice und der Betreiber von www.buergerschule.com. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.